Meridian

Eine kleine Stadt überrascht mit einem großen, modernen Museum der Künste von Weltklasse. Und hat noch einiges mehr zu bieten, so auch das Jimmie Rodger Museum für den großen Country-Musiker aus Merdian.

Im April 2018 hat in Meridian das Mississippi Arts+Entertainment Experience, The MAX eröffnet: ein Kunstmuseum von einer Qualität und Größe, die aus einer kleinen Universitätsstadt auf dem flachen Land eine Großstadt der Kultur gemacht hat. Es geht dort um Künstler aller Genres, die in Mississippi zuhause waren oder es noch sind. Neben Musikern wie B.B. King und Elvis Presley erfährt man vieles über Schriftsteller-Ikonen von William Faulkner bis zu John Grisham, Schauspieler und Fernsehgrößen wie Morgan Freeman und Oprah Winfrey - und viele andere kreative Großgeister, zum Beispiel den Erfinder der Muppets, Jim Henson.

Sechs Einzelausstellungen beleuchten die Einflüsse von Künstlern aus Mississippi im eigenen Staat und in der Welt. In klarer Abgrenzung von traditionellen, sammelnden Museen möchte das MAX seinen Besuchern mit interaktiver Technologie einzigartige Kunsterfahrungen vermitteln. Zum Einsatz kommt so auch aufwendige Videotechnik. Geboten werden zudem Darbietungen, Kurse und weitere Veranstaltungen.

Als einzigartige Attraktion besitzt die gepflegte Stadt Merdian das Jimmie Rodgers Museum, das kürzlich ein neues Domzil in der Front Street der Innenstadt bezogen hat. Thema ist einer der ersten Stars der Country-Musik, der 1897 nahe Meridian geboren wurde und bis zu seinem frühen Tod 1933 als der „Singende Zugbremser“ das Jodeln im Country bekannt machte. Auf dem Oak Grove Cemetary, 680 Oak Grove Drive, findet man das Grab des „Vaters der Country-Musik“. Und jährlich Anfang Mai steigt in Merdian das Jimmie Rodgers Music Festival mit Old-Time-Country und Americana-Musik.

In Meridian hat die Mississippi State University einen Campus. Das MSU Riley Center dieser Universität ist Spielort für Theater und große Konzerte von Country bis zur Klassik in einem wunderschönen Saal. Auch die Symphonie der Stadt hat dort ihre Bühne.  

Meridian, mit seinen rund 40.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt Mississippis, liegt im Südosten des Staates und ist auf dem Weg von New Orleans nach Memphis mit einem kleinen Umweg leicht erreichbar. Die Autobahn Interstate 59 in Richtung Alabama und Atlanta führt direkt an der Stadt entlang. AMTRAK-Fernzüge von New Orleans nach Atlanta halten in der Stadt; der kleine Bahnhof ist ein architektonische Juwel.