Graceland bietet wieder Touren an

Als eine der ersten klassischen Großattraktionen des USA-Tourismus bietet Graceland in Memphis seit dem 21. Mai wieder Touren an. Die Sicherheit der Gäste will das meistbesuchte Wohngebäude der USA nach dem Weißen Haus mit einem umfangreichen Hygieneprogramm gewährleisten.

Die Elvis-Villa Graceland mit dem Besucherzentrum Elvis Presley's Memphis ist seit dem 21. Mai geöffnet.. Die Kapazität der Touren durch die Graceland Mansion ist laut Elvis Presley Enterprises für den Anfang auf 25 Prozent gedeckelt. So soll sichergestellt werden, dass alle Gäste stets 1,8 Meter Sicherheitsabstand halten. Für Desinfektionsmittel sei ebenso gesorgt wie für alle gängigen Möglichkeiten des bargeldlosen Zahlens. Die Angestellten im öffentlich zugänglichen Bereich tragen Masken. Für Besucher sei dies nicht vorgeschrieben. Wegen der begrenzten Kapazität empfiehlt Graceland, die Eintrittskarten vorab online zu kaufen. 

Gracelands Wiedereröffnung fiel in die zweite Phase der Öffnung von Memphis nach erfolgreichem Abschluss der ersten Phase, die am 4. Mai mit kleinen Schritten begonnen hatte. Die Stadt Memphis und der Kreis Shelby County, in dem sie liegt, bestimmen die Corona-Einschränkungen selbst: dies in enger Zusammenarbeit mit dem Staat Tennessee und ohne Zutun der Bundesregierung in Washington. Die Einschränkungen haben bisher in Art und Strenge denen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz geähnelt. Alle Lockerungen der mehrstufigen Wiedereröffnung folgen einem Plan, nach dem jede neue Stufe erst in Kraft gesetzt wird, wenn die Infektionszahlen dies zulassen.

Einige andere Attraktionen in Memphis, wie etwas das Sun Studio, haben ebenfalls wieder geöffnet. Wir informieren hier.