Memphis' junges Festival

Eine Sache fehlt Memphis mit Sicherheit nicht: Musik! Die Stadt hat bereits die Clubs der Beale Street, die Levitt Shell-Konzerte, Memphis in May, die Elvis Week. Und nun kommt im Herbst, noch sehr frisch: das Mempho Music Festival.

Mempho ist das jüngste unter den Musik-Großveranstaltungen in der Stadt am Mississippi. 2018, in seinem zweiten Jahr, leuchten die Bühnenlichter am 6. und 7. Oktober. Vor die Mikros treten neben sehr vielen anderen auch Beck, Phoenix, Janelle Monáe, Post Malone, Nas, Mac DeMarco und George Clinton & Parliament Funkadelic. Für strammen Blues sorgt Bobby Rush und für echten Memphis-Sound legen sich die Bar-Kays ins Zeug.

Die drei Bühnen des Festivals stehen im Shelby Farms Park, eine knappe halbe Stunde östlich vom Stadtkern. 18 Quadratkilometer mit Wiesen, Flüssen, Wanderwegen, Ziplining und Kletterpark. Während des Festivals gibt es Stände mit Künstlerischem und Kulinarischem, ein Bierzelt, ein Riesenrad und den Incendia Fire Dome, der mit seinen Flammen das Festival in atemberaubendes Licht hüllt.