Mietwagen

Memphis lässt sich auch gut ohne Auto erleben. Mississippi aber erkundet man am besten mit Mietwagen oder Reisemobil. Führerscheine aus EU-Ländern und der Schweiz werden anerkannt, ein zusätzlicher internationaler Führerschein ist nicht erforderlich.

Die niedrige Höchstgeschwindigkeit lässt das Autofahren selten zum Stress werden. Auf den Autobahnen sind maximal 70 Meilen pro Stunde erlaubt, in den Städten sind es 35 Meilen. Auf mehrspurigen Straßen darf man auch links fahren und rechts überholen. An roten Ampeln, sofern nicht mit einem Schild verboten, darf nach rechts abgebogen werden, wenn man vorher stoppt und sich vergewissert, dass von links kein Verkehr kommt.

Mietwagen gibt es in nahezu allen Städten. Wir empfehlen aber dringend, schon in Europa ein Fahrzeug der bekannten, internationalen Unternehmen über ein Reisebüro oder direkt bei einem Autovermieter oder Reiseveranstalter zu bestellen. Auf diese Weise haben Sie die Gewähr, dass Sie ein gut gepflegtes und verkehrssicheres Fahrzeug erhalten. Noch wichtiger aber ist, dass diese Fahrzeuge in ähnlicher Höhe haftpflichtversichert sind, wie man es in Europa für selbstverständlich hält.

Wer ein Fahrzeug in den USA anmietet, muss damit rechnen, dass der PKW nur mit der gesetzlichen Mindestabdeckung von 20,000 oder 30,000 Dollar versichert ist. Bei einem Unfall aber kommen unter Umständen Millionen-Forderungen auf den Fahrer zu, die auch in Europa eingetrieben werden und zum finanziellen Ruin führen können. Wenn Sie in Europa bei Ihrem Reisebüro oder Reiseveranstalter ein Fahrzeug der großen Ketten mieten, erwerben Sie in aller Regel auch einen ausreichenden Versicherungsschutz. Danach sollten Sie beim Buchen des Fahrzeugs unbedingt fragen.

Vorschläge für Reiserouten finden Sie im Mississippi Reiseführer, den wir Ihnen gern kostenfrei zuschicken